LifeComp: Kompetenzen für das Leben und Lernen in Zeiten des Wandels

Der Europäische Rahmen für persönliche, soziale und lernbezogene Schlüsselkompetenzen (LifeComp) und was er für die Erwachsenenbildung bedeuten kann.

Dieser Beitrag wurde auf zuerst auf EPALE veröffentlicht: https://epale.ec.europa.eu/de/blog/lifecomp-kompetenzen-fuer-das-leben-und-lernen-zeiten-des-wandels

Wir leben in einer Zeit des Wandels, der uns persönlich und als Gemeinschaften fordert: Veränderungen der Gesellschaft durch Migration, die schnelle Transformation der Arbeitswelt durch Digitalisierung oder der Wandel hin zu klimaneutralen Ökonomien seien hier nur beispielhaft genannt. Um daraus entstehende schwierige Lebenssituationen zu meistern und diese Entwicklungen mitzugestalten brauchen wir mehr als neue Fähigkeiten oder Wissen in einzelnen Lebensbereichen. Wir brauchen übergreifende Kompetenzen, die unterschiedlichsten Zusammenhängen gerecht werden können.

Ziele des LifeComp-Rahmens

Der LifeComp-Rahmen möchte den vielfältigen Herausforderungen Rechnung tragen. Er beschreibt neun Schlüsselkompetenzen: einige fokussieren mehr auf eine innere Bereitschaft, andere sind eher handlungsorientiert. Zusammen ergeben ein ganzheitliches Bild transversaler Kompetenzen zur persönlichen und sozialen Weiterentwicklung. Der LifeComp ist ein konzeptioneller Rahmen; er ist nicht normativ und kein Qualifikationsrahmen. Er soll eine gemeinsame Sprache und Struktur für verschiedene Umsetzungskontexte schaffen und ist unabhängig von Alters- und Lebensphasen zu verstehen. So kann er eine Grundlage für die Erarbeitung von Lehrplänen und Lernaktivitäten sein und Eingang in formale, non-formale und informelle Bildungssettings finden.

→ weiterlesen

Critical Thinking as a competence for 21st century

Im Mai hatte ich die Freude , für das ErasmusPlus Projekt „TeDiCom – Teaching Digital Competences in Adult Education“ einen Workshop zu „Critical Thinking as a competence for 21st century“ durchzuführen.

Ich begann mit einem umfassenden Überblick über das Thema kritisches Denken, indem ich es in einen größeren Rahmen von wichtigen Kompetenzen für das 21.
Jahrhundert einbettete. Anschließend habe ich den Begriff anhand von Beispielen erläutert und gleichzeitig erklärt, was kritisches Denken nicht ist. Schließlich gab ich eine Reihe praktischer Tipps, wie man die Fähigkeit zum kritischen Denken in der täglichen Bildungsarbeit mit Erwachsenen fördern kann.

Hier die Aufzeichnung meines Inputs.

Und hier findet ihr meine Präsentation sowie weitere, wirkllich empfehlenswerte Workshops aus dem Projekt: https://kultur-life.de/projekte/tedicom/online-training-on-digital-competences .

Die „Initiative Digitale Bildung“: Schub oder Schranke für das Lernen Erwachsener

Dieser Beitrag wurde auf zuerst auf EPALE veröffentlicht: https://epale.ec.europa.eu/de/blog/die-initiative-digitale-bildung-schub-oder-schranke-fuer-das-lernen-erwachsener. Dort kann man ihn in ganzer Länge lesen. Hier nur ein kurzer Auszug und inhaltlicher Überblick:

Am 22. Februar 2021 wurde die „Initiative Digitale Bildung“ vorgestellt. Dass bei der Gestaltung und Entwicklung digitaler Bildung noch viel Luft nach oben ist, hat die Pandemie gezeigt und daher möchte die Initiative der digitalen Bildung einen Schub geben. Dafür sollen eine nationale Bildungsplattform und ein digitaler Bildungsraum als „offene Gesamtarchitektur für digitales Lernen“ entstehen, so Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.

→ weiterlesen

Kamerapflicht beim Online-Lernen? Sehen und gesehen werden … sind zwei Paar Schuhe.

Eines der Probleme für Lehrende in Live-Online-Lernszenarios ist die Distanz zu den Teilnehmenden. Unmittelbare Reaktionen auf das Lern-Lehrgeschehen sind rar. Der Blickkontakt fehlt, Mimik und Gestik können kaum wahrgenommen werden und mündliche Rückmeldungen sind technikbedingt verzögert. Das kann Trainer*innen verunsichern und eingeschaltete Kameras können hier Abhilfe schaffen. Daher wünschen sich viele Trainer*innen, dass Teilnehmende ihre Webcams dauerhaft einschalten und einige Bildungsträger machen Kameras zur Voraussetzung für die Teilnahme an Online-Seminaren. Doch ist das wirklich sinnvoll? Verursachen permanent eingeschaltete Kameras neue, andere Probleme?

→ weiterlesen
Consent Management Platform von Real Cookie Banner